FAQ

  • Was ist KOSMOPOLIT?

    KOSMOPOLIT ist ein gemeinnütziger Bildungsverein für persönliche und berufliche Entwicklung mit Sitz in Bielefeld.

  • Was gehört zur Vereinskultur?

    Zur KOSMOPOLIT Denk- und Handlungsweise (Vereinskultur) gehören Offenheit, die Wertschätzung der Vielfalt des Einzelnen und der modernen Gesellschaft, respektvolles Miteinander, positives Denken und die Leidenschaft zur Bildung.

  • Wer sind Mitglieder von KOSMOPOLIT?

    KOSMOPOLIT e.V. entstand aus einem Zusammenschluss von Hochschulabsolventen und selbstständigen UnternehmerInnen.

     

    KOSMOPOLIT – Mitglieder sind Pädagogen, Soziologen, Informatiker, Medienwissenschaftler etc. Unsere Mitglieder sind heterogen wie unsere Gesellschaft mit Wurzeln aus Deutschland, Türkei, Russland, Ungarn, Finnland, Ukraine, Georgien, ehem. Jugoslawien etc.

    Da unsere Mitglieder unterschiedliche Studiengänge abgeschlossen haben und in diversen Bereichen  tätig sind, arbeitet der Verein interdisziplinär in den Arbeitsfeldern von der frühen Bildung und Elternarbeit über interkulturelle Bildung, mehrsprachige Erziehung, Medienbildung bis zu sinnvoller Freizeitgestaltung (Sport, Theater, Kochen, Fotografie).

     

  • Warum wurde KOSMOPOLIT gegründet?

    Während der Studienzeit hat jede/r von den KOSMOPOLIT-Mitgliedern sich in verschiedenen Fach- und Bildungsbereichen orientiert und spezialisiert. Neben dem universitären Engagement haben wir uns auch in viele verschiedene Vereine und Organisationen eingebracht, unser theoretisches Wissen angewandt und durch praktische Erfahrungen erweitert. Da wir unsere vielfältigen Ideen in verschiedensten Bereichen bündeln und aktiv umsetzen wollten, haben wir uns entschlossen, den Verein KOSMOPOLIT zu gründen. Mit der Offenheit für Neues, dem wechselseitigen Respekt und anerkennenden Umgang miteinander bietet KOSMOPOLIT den richtigen Rahmen für die konstruktive und produktive Umsetzung unserer Ideen und Ziele auf lokaler und internationaler Ebene.

  • Was bedeutet der Name KOSMOPOLIT?

    Kosmopolit (gr. kosmos "Welt", polites "Bürger", "Einwohner"): Weltbürger.

    Der Name KOSMOPOLIT kommt vom Kosmopolitismus und bedeutet "Weltbürgertum". In gewisser Weise ist der Kosmopolitismus nicht der Name einer Lösung, sondern vielmehr ein reflexiver dialogischer Blick bzw. eine reflexive Haltung, die sie zu einer Herausforderung macht. Der Kosmopolit ist in der Lage, selbstständig und komplex zu denken, Unsicherheit und Widersprüche auszuhalten, Perspektiven zu wechseln und unterschiedliche "Wahrheiten" aktiv zu reflektieren. Da wir nach unterschiedlichen Werten und Wahrheiten leben, wird die Vielfalt der Kulturen als ein gemeinsamer Gewinn begriffen. Das klassische Ideal des Weltbürgers strebt eine Balance zwischen dem Glauben an universelle Werte und dem Respekt vor der Andersartigkeit an. In Hinblick auf die Globalisierung bestimmt sich der Kosmopolit als handlungs- und gestaltungsfähig.

  • Was widerspiegelt das Logo von KOSMOPOLIT ?

    Unsere Vielfalt und Gemeinsamkeiten spiegeln sich auch in unserem Logo wider. Auf einem hellblauen Strich sind fünf verschiedenfarbige Hände abgedruckt. Ihre Gestaltung ist symbolisch zu verstehen:

    Seit jeher spielt die Hand bzw. spielen Hände in allen Weltkulturen eine entscheidende Rolle. Der Handabdruck bedeutet Aktivität und Tatkraft, sowohl für Handwerker und Künstler als auch für Wissenschaftler. Die Handabdrücke sind Zeugen von harter Arbeit, Entwicklung, Kreativität, Schaffungsprozessen und dadurch auch ein wichtiger Teil der Lebensgeschichte der Menschen.

    Die Hand ist nicht nur handelndes, sondern auch wahrnehmendes Organ für alle Menschen: Blinde können durch sie wieder sehen und Stumme wieder sprechen. Die Anzahl der Hände stellt symbolisch die Verbundenheit der fünf Erdteile/Kontinente dar, die sich im Rahmen unseres Vereins in Bildung vereinen.

  • Was sind die Ziele von KOSMOPOLIT?

    Ziel des Vereins ist es Menschen bei der Selbstverwirklichung zu unterstützen und zur höheren Lebensqualität beizutragen: durch persönliche Entwicklung, soziales Engagement, Arbeit und Bildung.

    Ein weiteres Ziel von KOSMOPOLIT ist es, Bindeglied zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Bildungseinrichtungen und Non-Profit-Organisationen zu werden, um kosmopolitische Denk- und Handlungsweisen in der heutigen Gesellschaft anzuregen ggf. zu verstärken und zu verankern.

  • Was macht KOSMOPOLIT?

    Projekte, die zu einem positiven Wandel in der Gesellschaft beitragen.

    z.B: BMT (BewerbungsMappenTuning) eine Bewerbungswerkstatt zur Optimierung von Bewerbungsunterlagen

     

    Bildungsevents, um in der Öffentlichkeit aktuelle Themen wirksam zu diskutieren und einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.

    z.B.: Vorträge von Dr. Charmainie Liebertz: `Lachen und Lernen bilden ein Traumpaar`, `Unsere Kinder wissen immer mehr und können immer weniger`

     

    Bildungserlebnisse mit dem Ziel, durch gemeinsame Erlebnisse das Interesse der Teilnehmer/innen zu wecken und sie für Neues zu motivieren.

    Z.B.: Fußballkartenaktion: Verschenken von Fußballkarten für Arminia-Spiele in Bielefeld

     

    Weiterbildungsangebote (Seminare, Trainings, Workshops, Kurse, Webinare)  für alle Wissbegierige zur Stärkung von fachlichen und sozialen Kompetenzen.. Themen: Erziehung im Alltag, Mehrsprachigkeit, Medienkompetenz, interkulturelle Kommunikation, Selbst- und Zeitmanagement etc. Theater-, Tanz-, Photographie- Workshops und Kochkurse.

     

    In- und Auslands-Bildungsreisen zur Förderung des politischen, fachlichen und gesellschaftlichen Austausches.

     

     

  • In welchem Kontext agiert KOSMOPOLIT?

    Wir agieren in den informellen (Lebenslanges Lernen) und non-formalen (außerhalb des formalen Curriculums) Bildungskontexten.

  • Was bietet KOSMOPOLIT seinen Mitgliedern?

    KOSMOPOLIT bietet eine Kommunikationsplattform für Gleichgesinnte, um sich weiter persönlich und beruflich zu entwickeln und soziale Aktivitäten zur Lösung gesellschaftlicher Probleme zu ermöglichen. Alle Vereinsmitglieder haben einen ermäßigten  Zugang zu unseren Veranstaltungen und Seminaren.